Kursinfos Cajón

Das Cajón (span. „Kiste“) ist ursprünglich eine aus Peru stammende, einfache Trommelbox. Es entstand aus Transportkisten, die seinerzeit von afrikanisch-stämmigen Sklaven zu Musikinstrumenten umfunktioniert wurden, da es ihnen verboten war, auf ihren traditionellen Trommeln zu spielen. Bis heute hat sich das Cajón erheblich weiter entwickelt. Dabei spielt auch der Flamencogitarrist Paco de Lucia (1947-2014) eine wichtige Rolle – er brachte das Cajón mit auf die Flamencobühnen. Durch den Flamenco entwickelte sich die Bauweise des Cajóns noch weiter, wodurch es auch seinen unverkennbaren „Snare“-Sound erhielt, der von Künstlern aller möglichen Musikrichtungen geschätzt wird.

Cajón spielen zu lernen, ist nicht schwer und macht von Anfang an Spaß. 

Du sitzt auf der „Kiste“ und spielst mit Händen und Fingern auf der vorderen Fläche. Nach einigen Übungen mit Notenwerten und Rhythmik kannst du bald einfache Muster zur Musik spielen, nach und nach kommen weitere Rhythmen und Techniken hinzu. Die vermittelten Grundtechniken gelten für alle Musikrichtungen. Wenn du an Flamenco mit seinen besonderen Takten und Rhythmen interessiert bist, wird der Unterricht gerne darauf ausgerichtet – Flamenco ist ja unser Spezialgebiet.

Wir unterrichten Cajón im privaten Einzelunterricht. Die Häufigkeit und Länge  der Termine bestimmst du. Einsteigern empfehlen wir in der Anfangszeit den regelmäßigen Unterricht mit einem Termin pro Woche – im Anfangsstadium ist die Korrektur des Lehrers sehr wichtig, damit man sich keine Fehler antrainiert. Eine Probeeinheit á 30 Min. kostet € 15 – bei Anmeldung wird der Betrag verrechnet. Für eine erste Probeeinheit stellen wir gerne ein Leihinstrument zur Verfügung. Einsteiger-Instrumente gibt es im Handel ab etwa € 50.


Kontakt Kursleitung Cajón
Karina Sengersdorf
Tel. 0176 / 515 255 60